Brandlbracke Steirische Rauhaarbracke Tiroler Bracke

Brandlbracke

Steirische Rauhaarbracke

Tiroler Bracke

Werte Brackenfreunde,

wir begrüssen Sie auf der Homepage unseres Vereines und freuen uns an Ihrem Interesse an unseren Jagdhunden.

Saugatterbesuch Juni 2017

Bereits zum fünften Mal führte der SKÖBR den Besuch im Saugatter Louisgarde in Baden-Württemberg durch.

Am Freitagabend reisten die vier Gespanne an (leider haben 3 Gespanne kurzfristig abgesagt), und wurden durch Sven Böhringer schon einmal für die kommenden zwei Tage vorinformiert. Bis auf ein Gespann war es für alle Gespanne der erste Besuch im Gatter, weshalb natürlich alle sehr gespannt waren, wie sich ihr Hund Verhalten würde.

Am Samstagvormittag ging es erst einmal darum alle Formalitäten für die Anmeldung und Bewertung der Hunde zu erledigen. Impfpass und Stammbaum geben die notwendigen Informationen zum Hund, der Jagdschein weist den Hundeführer aus. Von grossem Vorteil ist es, wenn man Mitglied des Fördervereins des Baden-Württembergischen Jagdverbandes ist, beläuft sich doch dann der finanzielle Beitrag für den Saugatterbesuch auf nur noch 20.- Euro pro Tag.

Sandra und Achim Göller teilten nach ausgiebiger Information und Beantwortung aller Fragen die Gespanne in das jeweilige Gatter von total 4 Gattern auf 13 ha ein.
Die Neulinge durften am ersten Tag zusammen mit ihrem Hund im Gatter die Sauen suchen, und den Hund an der Leine auf Sicht an die Sauen heranführen, bis der Hund Laut gab. Nun wurden die Hunde geschnallt, und die grosse Rennerei begann. Manchmal mussten die Hunde nochmals angerüdet werden, aber Schlussendlich zeigten alle die gewünschte Reaktion. Sie lösten sich vom Führer um die Sauen mit Sichtlaut in Bewegung zu halten, wichen allenfalls schon Scheinattacken der Gattersauen aus ohne zu sehr beeindruckt zu sein und setzten dann nach. Eindrücklich war es in die gelösten Gesichter der Brackenführer zu sehen, wenn sie mit ihrer Fellnase aus dem Gatter kamen.
Nach der Schlussbesprechung für den ersten Tag mit den Gattermeistern, bei dem auf jedes einzelne Gespann kompetent eingegangen wurde und Feedback erfolgte, gab es eine Einteilung für den Sonntagmorgen.
Alle Hunde, auch die «alten Hasen», zeigten am Sonntag eine unglaubliche Verhaltens- und Leistungssteigerung an den Gattersauen. Nun war das Ziel, dass die Hunde die Sauen im Gespann innert kürzester Zeit selbstständig suchten, und so lange mit Standlaut bedrängten, dass die Sauen in Bewegung kamen. Nachfolgend muss der Hund hartnäckig an den Sauen bleiben, aber so viel Abstand halten, dass er nicht durch die immer wieder erfolgten Attacken der Sauen verletzt werden konnte.
Selbst für die Gattermeister war es erstaunlich, wie unsere Bracken innerhalb eines Tages eine Steigerung erbrachten.
Das Rahmenprogramm bestand aus einem Besuch in Würzburg, am Stammsitz des Jagdausstatters Frankonia, sowie viel gemütlichem Beisammensein in der faszinierenden Gegend des Main – Tauber Gebietes. Da das Wetter hervorragend war, wurde der Biergarten des Hotels mit seinen kulinarischen Höhepunkten mit vielen Gesprächen nicht nur über die Jagd, gerne besucht.

Bereits ist für das Wochenende vom 2. – 3. September 2017 ein neuer Termin für einen Saugatterbesuch vereinbart.