Brandlbracke Steirische Rauhaarbracke Tiroler Bracke

Brandlbracke

Steirische Rauhaarbracke

Tiroler Bracke

Werte Brackenfreunde,

wir begrüssen Sie auf der Homepage unseres Vereines und freuen uns an Ihrem Interesse an unseren Jagdhunden.

Brackenlaut im Saugatter

bracken gross 172 800x600Am Wochenende vom 27. Juni bis 29. Juni 2014 organisierte der Schweizer Klub für österreichische Bracken (SKÖBR) einen Besuch im Saugatter „Louisgarde" des Landesjagdverbandes Baden-Württemberg.

Mit fünf Steirischen Rauhaarbracken und drei Tiroler Bracken wurde jeweils am Samstagvormittag und Sonntagvormittag im Gatter geübt. Aufgrund der Grösse der Anlage ist es möglich in zwei abgetrennten Gattern gleichzeitig zu üben, weshalb überlange Wartezeiten ausfallen. Ziel des Saugatters und der beiden Übungstage ist es, die Hunde an Schwarzwild als wehrhafte Wildart zu gewöhnen sowie unter grösstmöglicher Kontrolle durch den Hundeführer Einblick in das Verhalten seines Hundes am Schwarzwild zu ermöglichen.

Ziel dieser Ausbildung ist es nämlich nicht Hunde zu erhalten, die ohne Rücksicht auf die eigene Gefährdung der Gesundheit an die Sauen rangehen, sondern Hunde auszubilden, die selbstbewusst, beharrlich und intelligent die Sauen bedrängen und in Bewegung bringen, sowie mit Spurlaut verfolgen.

Alle an den beiden Übungstagen im Gatter arbeitenden Bracken zeigten gute bis sehr gute Arbeit, und fanden die Gattersauen, brachten diese in Bewegung und blieben an der sich stellenden Sau mit andauerndem Standlaut dran, bis der Hundeführer und Gattermeister da waren. Selbst junge Bracken, die das erste Mal überhaupt auf Schwarzwild trafen zeigten beste Veranlagungen, und konnten durch die unmittelbare Begleitung ihres Führers noch mehr Selbstsicherheit entwickeln. Ganz wichtig auch hier, kein Hund hatte sich selbst gefährdet oder die Sauen verletzt. Schon nach dem ersten Übungstag bemerkte der Gattermeister anerkennend: „da sind sie aber mit hervorragendem Hundematerial aus der Schweiz angereist".

Die Hundeführer können ihre Hunde nun ohne Sorge auf der kommenden Drückjagdsaison vom Strick lassen, weil sie nun wissen wie sich ihr Hund an der Sau verhält und vor allem, das ihr Hund keine Angst vor den Schwarzkitteln hat.

Bleibt zu wünschen, dass es in der Schweiz in absehbarer Zeit auch ein Saugatter gibt, um unsere Hunde dann hier einzuarbeiten und allenfalls auch zu prüfen.

 

Brackenheil

Sven Böhringer
(Präsident SKÖBR)